Gästebuch

 

Auf dieser Seite berichten meine Kunden über ihre Erfahrungen mit der chiropraktischen Behandlung ihres Pferdes.

Welche Probleme hatte Ihr Pferd? Wie hat es auf die Behandlung reagiert? Was hat sich seitdem geändert?

Mit Ihren Beispielen aus dem „wahren Leben“ tragen Sie dazu bei, meine theoretischen Erklärungen über die Vielseitigkeit der Anwendungsgebiete und Wirkungsweisen der Chiropraktik abzurunden.

Ich freue mich jederzeit über Ihr Feedback, das ich auf dieser Seite veröffentlichen darf.

Liebe Marta

Nach vielen anderen Behandlungen an Toni habe ich Dich zum großen Glück im Netz( danke an Dr. Google ) gefunden.
Auch wenn der Umkreis Deiner Behandlung nicht bei uns liegt, bist Du zum Glück zu uns gekommen.

Dafür! Danken wir Dir 🙂

Ich hatte gleich das Vertrauen in Deine Arbeit. Du gehst sehr liebevoll mit Toni um. Auch erklärst Du alles verständlich. Nach Deiner zweiten Behandlung weiß ich,dass ich mit Toni auf einem guten Weg bin. Ihm geht es schon sehr viel besser. Durch Dich, liebe Marta, habe ich dazugelernt und arbeite nun ganz anders mit Toni, was seinem Rücken gut kommt. Ich kann Dich nur wärmstens weiterempfehlen! Lieber einen Profi wie Dich an ein Pferd lassen, als irgendwelche nicht anerkannte Chiropraktiker. Immer wieder komme ich auf Dich zurück. Wir danken Dir.
Toni & Heike Heike & Toni

Bromskirchen

Liebe Frau Lewandowski,

mir ist es ein großes Anliegen, Ihnen für das tolle Buch über Chiropraktik zu danken und Ihnen dazu zu gratulieren!!!

Es ist hervorragend, verständlich geschrieben. Sie sprechen mir mit so vielen guten Formulierungen und Beispielen aus der Seele!

Es ist meiner Meinung nach das beste Buch über Chiropraktik, was es momentan in deutscher Sprache gibt!

Ich bin gerade dabei für den Haug Verlag ein Lehrbuch über amerikanische Chiropraktik (am Menschen ) zu schreiben.

Ich bin Heilpraktiker für amerikanische Chiropraktik in Groß-Gerau, südlich von Frankfurt / Main und unterrichte die Chiropraktik seit 2005 im Rahmen des Hessischen Fachseminars an der Landesschule Hessen vom FDH (Fachverband-Deutscher-Heilpraktiker).

Ihr Buch nutze ich in Teilen als Vorlage der Strukturierung und Ihres sehr gelungenen Aufbaus und Ihre Methodik und Didaktik – Super!!!

Vielen Dank für die sehr schöne Verbreitung der Kenntnis über Chiropraktik an den „Laien“.

Chiropraktik ist eine so schöne Behandlungsform, die aber immer gerne mit der Chirotherapie, oder dem „Einrenken“ verwechselt wird – das haben Sie auch sehr schön im Buch zum Ausdruck gebracht!

Es sollte spezifisch, mit hoher Geschwindigkeit, aber wenig Kraft gearbeitet werden – das ist die ungefährliche Kunst.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der „Arbeit“.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Henrik Simon Henrik Simon

Betreff: Behandlung meines Pferdes
Heute war die 2. Behandlung meines Pferdes „Golden Boy“. Bereits nach der ersten Behandlung mit Frau Lewandowski hatte ich ein völlig anderes Pferd.

Boy ist ein 8-jähriger Andalusier-Mix. Er wird western geritten, ist sehr sensibel und fein zu reiten. Eigentlich war er seit seinem Beritt bei mir vor 2,5 Jahren ein völlig unkompliziertes Pferd; er lief geschmeidig, enorm lernwillig und wissbegierig und durch seine Neugierde schien kein Manöver unmöglich zu sein…er wurde allround geritten, also in verschiedenen Disziplinen trainiert.

…seit letztem Winter jedoch schien er verspannt und nicht mehr so willig wie zuvor. Der Zustand verschlechterte sich langsam schleichend, sodass man es nichtmal richtig wahrnahm. Schließlich wollte er nicht mehr angaloppieren und wenn doch, schleppte er sich in einem viertakt durch den Galopp.

Er wurde regelmäßig medizinisch untersucht, die Zähne waren immer in Ordnung, der Sattel passte, alles war wie immer.

Ich ließ ihn durch mehrere Methoden behandeln, sowohl durch die Akupunkturmethode als auch durch die Chiropraktik. Die Akupunktur verhalf ihm, sich zu entspannen und lockerer zu werden, allerdings löste es nicht das Problem des Galopps. Meine letzte Hoffnung war dann Frau Lewandowski, die ich durch Zufall im Internet durch ihre HP kennenlernte.

Die erste Behandlung ist nun ca. 2 Monate her. Das Pferd lief bereits nach einer Woche wieder einwandfrei, trug sich selbst, setzte die Hinterhand ein, war entspannt und…galoppierte ohne Probleme. Boy hatte viele Blockaden im Bereich der Wirbelsäule, die durch die Tierärztin gelöst wurden.

Durch die Tipps, die mir Frau Lewandowski zum Training gab, konnte ich ihre Therapie anhand der Bewegung an der Longe und unter dem Sattel fortführen und wir erreichten schließlich, dass Boy wieder schmerzfrei geritten werden kann.

Die heutige Nachuntersuchung war mir wichtig, um ein weiteres Urteil über Boy´s Befinden zu bekommen.

Das wichtigste ist…wir können dort weitermachen, wo wir aufgehört hatten… und der Turniersaison 2009 dürfte somit nichts mehr im Wege stehen!

Meine 3-jährige Quarterstute werde ich sicherlich nächstes Jahr auch checken lassen, um größeren Blockaden keine Chance zu geben. Ein Routinecheck sollte aus meiner Sicht als Pferdetrainerin
mind. 1 mal jährlich bei einem Sportpferd geschehen, nur so wird ein gutes, schmerzfreies Training und hohe Leistungen gewährleistet.

Ich empfehle Frau Dr. Lewandowski uneingeschränkt weiter!!!

Vielen Dank und einen schönen Rutsch ins neue Jahr, wünschen Boy und Tanja! Tanja Ludwig

Marburg, TL Horsetraining

Hallo Marta,

zwar etwas verspätet kommt meine Rückmeldung, aber ich habe es nicht vergessen ;) .
Schon am nächsten Tag nach deiner Behandlung lief meine Stute viel lockerer im Rücken, sie hat endlich an der Longe mal wieder gebuckelt. Die kleinen Kleber am Rücken sind sogar nach 4 Wochen immer noch drauf trotz Fellwechsel.
Aber am meisten faszieniert mit die Dauernadel am Kopf. Sie macht sich bei Transporten oder im Gelände immer noch Stress, aber der Stresspegel geht viel schneller runter und sie frisst bereits am nächsten Morgen wieder ganz normal :) . Vielen Dank für die fantastische Behandlung!

Liebe Grüße
Patricia Patricia Wagner

Das hat man also von einem „entfesselten“ Kreuzdarmbeingelenk: Leicht wie eine Feder ist das schwarze, 22-jährige Ross gestern, mit mir oben drauf, fröhlich buckelnd über den Platz gefegt! 😀 So gut ging es ihm lange nicht! 🙂 🙂 Richard und ich danken Marta für die hervorragende und einfühlsame Behandlung! Lena von Blohn

Liebe Marta mit den magic hands, 8)

1000 Dank, das Pony lief glaube ich noch nie so rund (also ich meine rund im Sinne von gleichmäßig :) ) und elastisch!

Der Unterschied ist unglaublich erfreulich.

(4,5 jähriger Wallach war ohne ersichtlichen Grund plötzlich lahm)

:x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x Tina Kern

Sulzbach

Hallo Frau Lewandowski,
ich kann meinen Hessen-Wallach wider reiten :) Die Behandlungen von Ihnen haben Ihm total gut getan, er schwingt schön in seine Bewegungen und bleibt locker im Rücken beim aufsitzen und buckelt nicht mehr los. Er ist total relaxt und entspannt. Vielen lieben Dank. Mein Quarter läuft auch viel besser und hat schon ordentlich an Masse aufgebaut.
Liebe Grüße Jennifer Peschke

Langenselnbold

Liebe Marta,
ich bin dir so dankbar, dass du mein Pferd kurz vor dem Lehrgang derartig effektiv justiert hast, dass es zum ersten Mal takt- und schwungvoll durchtraben konnte.Nur deswegen konnten Pferd und ich so viel vom Kurs profitieren. Auch wenn ich es dir schon dreimal gesagt habe. Hier nochmal: vielen Dank! Du kannst zaubern.
Natascha Natascha Chin

Aarbergen

Hallo Frau Lewandowski,

Ihre Behandlung hat meinen Pony (Beckenbruch) sehr gut getan, es ist zwar noch einige Zeit geschwankt, doch geht sie mittlerweile wieder viel sicherer und ich kann sie als Handpferd mitnehmen.

Viele Grüße
Maria-T. Kersting Maria-T. Kersting

Homberg Ohm

Betreff: Behandlung meiner Hündin Kira
Hallo Fr. Lewandowski!

Ich wollte Ihnen mitteilen, das Sie bei meiner Hündin Wunder bewirkt
haben. Sie ist in ihren 12 Jahren noch nie so gelaufen wie jetzt. Es
macht mir und ihr richtig Freude spazieren zu gehen.

Vielen lieben Dank!!!!

Eine gute Zeit.

 

Esther Braun, Hanau Esther Braun

Hanau

Hallo Frau Lewandowski,

ich möchte mich bei Ihnen nochmals bedanken !

Den beiden Pferden geht es richtig gut, das Pony kann wieder galoppieren und der Quarter spielt Bergziege.

Wenn wieder mal etwas „klemmen“ sollte, melde ich mich bei Ihnen. Wünsche Ihnen eine gute Zeit,

viele Grüße aus Gemünden

 

Stefanie Heynemann Stefanie Heynemann

Gemünden

Bis Anfang des Jahres war mein 10jähriger Wallach (damals seit gut einem Jahr in meinem Besitz) noch ein sauberes StadtpferdSmilie. Inzwischen muss ich viel mehr Zeit mit Putzen verbringen :( , weil er ständig meint, sich in seiner Box oder auch in der Halle (nach dem Reiten) ausgiebig wälzen zu müssen :x . Daran sind sicherlich auch die regelmäßigen Termine bei Marta schuld.
Wenn ich das geahnt hätte… ;) Benno

Betreff: Behandlungserfolg
Meine Stute war schon immer sehr steif und ihr kurzer Körperbau und Jahrelanges „geradeaus“ Reiten verschlimmerten die Symptome sicher noch.
Bei der Dressurarbeit ließ sie sich schlecht biegen, stellen und VA Reiten. Nach mehren Chiropraktik-Behandlungen (und guten Reitstunden ;) ) wurde es jedoch Schritt für Schritt besser und ich habe wieder Spaß am Reiten! :roll
Christina

Liebe Frau Lewandowski,

auch auf diesem Wege möchte ich Ihnen nochmals vielen Dank für die so kompetente und zielführende Behandlung meiner beiden Stuten sagen.

Volltreffer bei beiden – obwohl komplett unterschiedliche „Baustellen“! Besonders glücklich bin ich darüber, dass die junge Stute seit der Behandlung lahmfrei ist :) :) :) .

Herzliche Grüße
Veronika Gross Veronika Gross

Liebe Marta,auf dem Hintergrund meiner kontinuierlichen akademischen Gymnastizierung mit ihm und schließlich jetzt deiner chiropraktischen Behandlung ist unser Spanier insgesamt viel lockerer und schafft es nun im 3-Takt anzugaloppieren,sowie diesen geregelt zu halten. Herzlichen Dank. Heike

Kleines Feedback nach der Behandlung von Mosi ( Isländer 18J. ) auf dem tollen Seminar der Taunusfreizeitreiter.

Mosi hatte eigentlich keine akuten Beschwerden, wie sich dann herausstellte hatte er doch einge Blockaden und es gab einiges zu justieren. Für mich und alle Teinehmer des Seminars war es sichtbar wie extrem sich die Beweglichkeit seiner Wirbelsäule duch die Behandlung verbessert hat. Er läuft jetzt sichtbar entspannter und sein Schritt ist nun schwungvoll und wesentlich raumgreifender. Er ist wie ausgewechselt und als er gestern freudig auf der Weide galoppierte habe ich mich gewundert … einen so schönen Galopp habe ich bei ihm schon lange nicht gesehen. Großartige Arbeit und nochmal ein extra fettes Dankeschön !!!! Schade das ich die Kamera nicht dabei hatte ein Gangpferd mit Flugphase im Galopp ist schon cool.
Jutta Albert :) Jutta Albert

Aarbergen

Hallo Frau Lewandowski,

also ich bin begeistert, ich finde, dass Hella zufriedener ist, sie streckt sich mehr in die Tiefe und tritt somit besser
ans Gebiss und kaut dabei entspannter. Vorher hat sie entweder gar nicht gekaut, gequietscht oder eher hektisch
gekaut.
Wir freuen uns auf Ihre nächste Behandlung..bis dahin

LG
Ulrike L. Ulrike L.

Frankenberg

Hallo Frau Lewandowski,
vielen lieben Dank nochmal für Ihre Behandlung gestern, Pferd „schwingt“ immer noch durch, läuft super.
Gruss Sandra Ruth Sandra Ruth

Weilmünster

Betreff: Feedback
Ich bin sehr dankbar und froh, dass mir meine Heilpraktikerin Marta Lewandowski empfohlen hat. Durch ihre chiropraktische Behandlung gelang es, die Rückenprobleme meiner Stute, die sie sich durch „Festlegen“ in der Box zugezogen hatte, zu lösen. Eine teure und sehr aufwendige Spritzenbehandlung durch den Tierarzt konnte die dadurch entstandene massive Entzündung in der Brustwirbelsäule nicht heilen, weil verschobene Wirbel den Entzündungsherd immer wieder aktivierten. Schon nach zweimaliger Behandlung durch Marta Lewandowski und begleitender Tierheilpraktischer Behandlung war die Entzündung nachweislich ausgeheilt. Ich bin begeistert von Ihrer Arbeit.
Vielen Dank dafür.
Birgit Doris Weiß - Reitunterricht

Schmitten

Betreff: Nochmal feedback
Hallo liebe Frau Lewandowski,

das mit dem Reiten klappt weiterhin unverändert super gut.

Jetzt hab ich plötzlich auch den Dreh beim Longieren raus.
Heute habe ich das erste Mal ohne „Hilfe“ von Außen alle 3 Gangarten geschafft.

Nochmals tausend DANK ; ich kann es ´gar nicht fassen nach solanger Zeit, wo nix mehr geklappt hat !

Ganz liebe Grüße

Christiane Plett
Kreuztal

P.S. Mein Angebot vor einer Woche, Ihnen meine Stute zu schenken, nehme ich doch wieder zurück :) Christiane Plett

Kreuztal

Hallo,
vielen Dank für alles, was sich bisher so positiv verändert hat. Inmensa zeigt zwar immer mal wieder die Problematik kurz-lang hi. re., aber das sieht wirklich nur noch derjenige, der weiß wohin er schauen muß. Von der Lahmheit , zu Beginn der Behandlung, keine Spur mehr. Das ist wirklich toll geworden. Insgesamt ist sie arbeitsfreudiger und viel relaxter als vorher. Jutta Laufer-Wilhelmi

Haina

Liebe Marta,

gestern rief ich Dich an „Notfall“. Nach nem unfreiwilligem Ausflug haben sich meine Pferde wieder mal geschrottet. Mein grosser Weißer Engel lahmte hinten rechts und es kam aus dem hinteren Rücken :( . Wie immer hast Du es möglich gemacht und bist gekommen. Unter erschwerten Umständen hast Du ihn behandelt und meine Stute gleich mit. Mein großer Weisser Engel lief heute früh absolut lahmfrei und ging fleissig vorwärts. Wahnsinn! Das hätte ich gestern nicht für möglich gehalten. Und meine Trainerin auch nicht. Die Lady lief heute auf der Weide auch schon ganz anders als gestern noch. DANKEEEEEEE fürs „für uns Dasein“und die „Reparatur“ von meinen Beiden 4 Beinern. :) :)

Liebe Grüße

Angi Angela Fink

Hallo Marta,

Rayana läuft auf ihre alten Tage echt göttlich ! Vielen Dank für Deine gute, zeitnahe Arbeit.

Liebe Grüsse Heike und Rayana Heike

Pohlheim

Hallo Marta,

Dein letzter Einsatz bei French – wie auch alle Vorherigen – hervorragend!!!! French ist wie neugeboren 🙂 Tolle Arbeit,

Horgle 😉 Holger Stadtmann

Kassel

Hallo Marta,

Lukka läuft jetzt auf der schwierigen linken Seite viel besser, seit deiner Behandlung. Jetzt merke ich auch genau, wo ich dabei störe und kann besser an mir arbeiten. Vielen Dank noch mal!!!

Alles Liebe
Katharina Katharina D.

Hallo Frau Lewandowski,

danke für Ihre Behandlung bei meinen Pferd. Es hat ihm sehr gut getan er und ist seitdem wieder lahmfrei. Das ist ein richtig tolles Ergebnis. Er hat jetzt auch wieder Lust sich auf der Koppel zu bewegen, ebenso unter dem Sattel. Danke schön!

Stefanie Lienert Stefanie Lienert

Betreff: Fortsetzung Flamenco
Über noch einen tollen Effekt von Martas Behandlung bei Flamenco (21) möchte ich hier berichten: dadurch, daß er hauptsächlich von Kindern und Anfängern geritten wird, waren die Hinterbeine sooo schwer, daß er sich die Zehen übermäßig ablief. Er bekam deshalb sogar einen Spezialbeschlag. Aber inzwischen geht Flamenco so schön über den Rücken und vergißt seine Hinterbeine nicht mehr, so daß jetzt auch mit Normalbeschlag keine übermäßige Abnutzung der Hinterhufe erkennbar ist!!! Doris Weiß Reitunterricht

Schmitten

Hallo Fr. Lewandowski,

vielen Dank für Ihre Hilfe.

Schon am gleichen Abend nach der Behandlung lief mein Wallach viel entspannter. Auch nach dem ersten logieren, war er nach 10 Minuten Aufwärmen im Trab und Galopp viel losgelassener als vor ein paar Tagen noch. Traumhaft wie der Rücken jetzt wieder mitschwinkt :-).

Hab mir auf jeden Fall schon vorgenommen, meine Wallach nun regelmäßig von Ihnen durchchecken zu lassen.

Schönen Gruß aus Unterfranken,

Verena Reusch Verena Reusch

Wasserlosen

Hallo und schöne Grüße aus dem Vogelsberg,

wollte nur mal kurz Bescheid geben dass es Peppi richtig toll geht. Vor 3 Tagen waren wir das erste mal im Gelände und er lief echt super und ihm hat es auch richtigen Spaß gemacht.
Gestern war ich mit ihm auf dem Reitplatz und habe mit ihm Dehnübungen gemacht und siehe da, einen perfekten Galoppwechsel konnte er auf Anhieb wieder durchführen.

Wir wollen Ihnen für ihre Mühe und Vertrauen sehr danken.
Vor allem Peppi dankt Ihnen.

 

Liebe Grüße
Daniela und Peppi Daniela B.

Betreff: Behandlung meines Ponys
Hallo,
ich wollte mich noch mal für die tolle Behandlung bedanken. Ich habe jetzt ein „neues“ Pony. Vor der Behandlung war Conny verspannt, unwillig sich zu biegen, ja in ihren Bewegungen irgendwie eckig. Schon nach der ersten Behandlung war die Veränderung Wahnsinn. Sie läuft willig mit, sie läßt sich toll longieren, sie ist im ganzen weicher und runder geworden, einfach entspannt. Ich bin jetzt sehr zuversichtlich. Heute war die zweite Behandlung auf die Conny ja wieder sehr positiv reagiert hat. Ihre Tips zur Lockerung werden uns bestimmt helfen, dass Connys Zustand sich weiter verbessert. Vielen Dank und ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Arbeit und Ihrem Buch.
Liebe Grüße Britta Kaiser :) Kaiser Britta

Echzell

Betreff: Erfahrungsbericht Stute Sunshine
Im August 2008 bemerkte ich während einer Dressurreitstunde, daß meine Stute „Sunny“ sich nicht mehr „biegen“ wollte und nicht mehr „durch’s Genick“ lief. Nach vier Monaten Untersuchungen (Zähne raspeln, Röntgen, Ultraschall) und Behandlungen (Metacam und Testen auf Borreliose) konnte Sunny, die offenbar unter massivsten Schmerzen litt, nicht geholfen werden, nur die Ursache „ein Festlegen in der Box“ oder ein „in’s Halfter hängen“ wurde definiert.

Ich war ziemlich frustriert und dachte, bevor ich nach Gießen in die Klinik zum Komplett-Durchchecken fahre, versuche ich es mit „alternativen“ Behandlungsmethoden.
Mir wurde von einer unserer Horseball-Spielerinnen der Pferdephysiotherapeut Herr Philipp Lomax empfohlen. Er kam sofort zwischen den Jahren zur ersten Behandlung. Aufgrund von Sunnys Zustand (ziemlich fest) empfahl Herr Lomax mir eine Chiropraktikerin aus Gießen, Frau Marta Lewandowski. Bis dahin sollte ich Sunny ausgebunden longieren – nur 20 Minuten, dafür besser 2 x am Tag. Die Chiropraktikerin war innerhalb weniger Tage vor Ort und justierte Sunny. Diagnose: Sunny muß wohl auf der Koppel böse gestürzt sein, oder sich in der Box festgelegt haben. Sie war komplett „zu“. Frau Lewandowski zeigte mir, daß beim Hin-und Her-Bewegen der Schweifrübe keinerlei Bewegung in der Wirbelsäule zu sehen war – das seien schon recht heftige Symptome. Sie brauchte ca. 10 Minuten, bis Sunny sich im Hals biegen konnte, und am Kiefergelenk wollte Sunny sich gar nicht erst berühren lassen. (Hinweis: mir gegenüber zeigte Sunny nie irgendwelche Schmerzen! Und ließ sich überall von mir anfassen und streicheln). Es folgten nach Absprache drei täglich aufeinanderfolgende Termine durch Herrn Lomax und vier Wochen später ein weiterer Chiropraktiker-Termin. In dieser Zeit war nur Longieren bzw. Spazieren angesagt. Herr Lomax kam von Januar bis März wöchentlich bzw. 10-tägig und zeigte mir wie ich richtig longiere. Ich wurde von Anfang an in Bein-Lockerungsübungen und Hals- und Rückenmassage mit eingebunden. Seit März durften wir wieder langsam anfangen zu reiten – vorwärts abwärts. Herr Lomax gab mir ein paar therapeutische Reitstunden, die nicht nur Sunny sondern auch mir sehr, sehr viel gebracht haben.
Einen kurzen Rückschlag befürchteten wir, als Sunny sich auf der Koppel verkühlt hatte – aber das war Gott sei Dank nur eine Angelegenheit von 3 Tagen. Das war auch der Zeitpunkt des Nachkontroll-Termins von Frau Lewandowski – nach einigen, kleineren Justierungen bestätigte sie uns mit einem „Weiter so!“.

Dank der intensiven Zusammenarbeit von Frau Lewandowski und Herrn Lomax und der guten Mitarbeit von Sunny bekamen wir die Stute innerhalb weniger Wochen wieder hin. Seit April fingen wir wieder mit Dressurstunden an, zwischendurch mal Springgymnastik. Sie ist wieder topfit. Herr Lomax kommt mittlerweile in einem Turnus von ca. 3 – 4 Wochen, ich massiere Sunny auch noch weiterhin. Jetzt muß Sunny nur wieder genügend Muskulatur aufbauen um mehr Gewicht auf der Hinterhand aufzunehmen.

An dieser Stelle möchte ich meinen großen Dank an Frau Lewandowski und Herrn Lomax aussprechen. Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich bin, daß es Sunny wieder gut geht!

Viele Grüße
Sunny und Alex Alexandra Seifert

Rüsselsheim

Hallo Frau Lewandowski,

wollte mich mal melden und kurz berichten … habe extra einige Tage gewartet um ein paar Punkte zu sammeln.

Cairon hat nun seinen liebevollen Spitznamen „Ronni“. Er hatte sich ja schon bereits vor Ihrem Besuch wirklich positiv entwickelt, aber jetzt … ist er wie Butter in der Sonne!
Wir haben am vergangenen Sonntag ein Video gemacht, da ist auch von unten zu sehen wie toll er sich anfühlt.

Neuerdings schnaubt er nach dem ersten antragen genüsslich ab, sowohl an Longe als auch unter mir! Das Geräuch kannte ich von ihm gar nicht.

Ich reite vor dem ersten antraben, wo er sich immer so schwer tat, Travers, Renvers, Schulterherein, Viereck verkleinern, Traversale und das tut ihm sehr gut. Im Video sieht man richtig toll, wie schnell er reagiert und seine Hinterhand „rumschmeißt“ wenn mein Schenkel kommt.

Er läßt sich dann am fast hingegebenem Zügel leichttraben! Vorher ließ er sich auch tief einstellen, aber nicht so. Er hat sich dann auch gerne, wenn ich von rechts nach links durch die ganze Bahn wechselte, komplett gegen meinen rechten Schenkel gedrückt, so dass ich die Linie durch die halbe Bahn reiten konnte, aber nicht durch die ganze. Dann mußte ich am linken Zügel voll gegenhalten. Das ist jetzt weg.

Ich kann auch wärend der Arbeit am längeren Zügel antraben, ohne dass er sich rausheben will.

Alle Übergänge sind selbstverständlicher, fließender und ich habe das Gefühl, dass er sich richtig gerne unter mir bewegt.

Nach dem Lösen läß stellt er sich auch ganz leicht oben durchs Genick ( … mein Mann meinte bei dem Video schon „Wie bekommst du ihn denn jetzt wieder hoch? ;o) )

Dafür, dass nicht so viel zu tun war an Ronni haben Sie doch viel bewirkt und ihm das reiten noch angenehmer gemacht. Mit dem Äppeln ist es verschieden, wenn er sich vorm Reiten in der Box gelöst hat, kann er sich jetzt auch entspannt 20 Minuten Zeit nehmen, bis er sich unterm Sattel oder an der Longe lösen muß.

Und er schwitzt nicht mehr so, als würde ihm die Arbeit jetzt leichter fallen.

Vielen Dank noch einmal und viele Grüße

Mona Elster und Ronni Mona Elster

Lahnstein

Betreff: Eine Geschichte zum Nachdenken
Hallo Frau Lewandowski,
Hallo liebe Interessierte,

Hier die Geschichte meine schönen Stute Chika, die nur durch Frau Lewandowskis professionelle Diagnosestellung und Behandlung wieder Freude an Bewegung hat!

VORAB SCHON MAL EIN RIESENLOB!!!

Alles fing vor einem 3/4 Jahr an: Mein ehemals lauffreudiges Pferde wollte zunächst nicht mehr galoppieren, v.a rechter Hand. Sie galoppierte nur mühsam an und buckelte und schlug mit dem Schweif und konnte dann den Galopp auch nur schwer halten. Auch die immer sauber ausgeführten fliegenden Wechsel gelangen nicht mehr von rechts nach links: Chika sprang nach oder 2 Tritte im Kreuzgalopp.
Also ich die sofortige Diagnostik eingeleitet: namhafte Physiotherapeuten waren am Werk, paralell die erst neu angepassten Sättel überprüfen lassen etc..
Alle stellten eine Steifheit im Bereich LWS / Kreuz-Darmbeingelenk fest – aber nichts half.
Parallel dazu habe ich den Rücken quaddeln lassen und brav 3 Wochen longiert…
Und es wurde immer schlimmer. Am Schluss tat sich Chika selbst schwer beim Antraben und deutlicher Schwungverlust ( Sie trat eigentlich immer 1 -2 Hufbreit über).

All das veranlasst mich in eine Namhafte Tierklinik zu fahren, um sämtliche Verdachtsdiagnosen ausschliessen zu lassen: zuletzt lag der Verdacht bei Arthrose/ Kissing Spines oder einem bösartigen Geschehen der Eierstöcke.

Chika wurde auf den Kopf gestellt: Szintigraphie , Ultraschall, Röntgen, Blutbild… und sie lief weiterhin schlecht, bzw verweigerte sich sogar an der Longe.

Weil man uns auch da nicht helfen konnte, hat man Ihr wieder den Rücken gequaddelt und hat uns wieder longieren empfohlen.

Ich war so verzweifelt und die Situation spitzte sich so zu, dass Chika sich noch einen schlimmen Infekt in der Klinik eingefangen hat und fast daran gestorben ist.

Dann bekam ich durch meine neue Heilpraktikerin Frau Monnheimer die warme Empfehlung von Frau Lewandowski- Ein Glück!

Frau Lewandowski hatte unser Problem ernst genommen und als einzige erkannt, was ich die ganze Zeit gefühlt hatte: Schwungverlust, mangelndes Abkippen im Becken, sehr fest im Rücken wahrscheinlich schon länger besthehend durch früheres mehrmaliges „Festlegen “ des Pferdes in der Box.
Ich möchte nur erwähnen dass 90% der Leute um mich herum irgendwann , weil man nicht mehr weiter wusste erzählen wollten, mein Pferd sei frech und müsste ordentlich verhauen werden,etc.

Nach zweimaliger Behandlung von Frau Lewandowski und nach langen Gesprächen über meine Reitweise, bzw weiterführenden Behandlungsplan mit gezielter Aufbaugymnastik ist Chika wieder fast die alte.

Neulich bin ich wieder ohne Zickereien über den Platz galoppiert mit kleinen Cavalettis und Chika schnaubte vor Freude und mir kamen die Tränen vor Freude!!

Und die Moral von der Geschichte?

1.Auf sein eigenes Gefühl zu hören und nicht auf 1000 gutgemeinte Ratschläge.
2. Frau Lewandowski anrufen!

Diese Geschichte soll Mut machen- Nie aufgeben!

Nochmal an Sie Frau Lewandowski ein grosses Lob und ein herzliches Dankeschön ;)

Ines und Chika Ines und Chika

Liebe Frau Lewandowski,

sicherlich erinnern Sie sich noch an meine beiden Araber-Hengste, die Sie in der vorletzten Wochen behandelt haben. Ich wollte Ihnen nur sagen, daß die beiden wieder super laufen. Es war genau so, wie Sie es gesagt hatten, erst noch etwas beschwerlich, dann wurde es von Tag zu Tag besser. Der ältere Hengst, der ja eigentlich die größere Baustelle war, läuft seit Samstag super!!! Ohne einmal zu lahmen, mit dem Kopf tief und aufgewölbtem Rücken. Wirklich eine große Freude. Sehr entspannt und locker. Und der „Kleine“ wird auch seit Freitag wieder bewegt und Frau Groß ist ganz begeistert. Er tritt mit allen vier Beinen wirklich locker durch und trabt leicht und beschwingt. Das mit dem Kopfschlagen ist auch fast total weg … das ist jetzt immer noch etwas da, aber nur, weil er jetzt natürlich tief geritten wird und er das noch nicht so gut ausbalancieren kann. Also, auf jeden Fall viele, vielen Dank!!! Wollte Ihnen nur diese positive Rückmeldung geben, da das für Sie sicherlich auch immer von Interesse ist, wie Ihre Behandlung gewirkt hat. Also, bei den beiden Herren perfekt.

Vielen Dank, wir melden uns wieder bei Ihnen.

Herzliche Grüße und nochmals Danke!!

Ihre
Christina Dähler Christina Dähler

Rossdorf

Es ist wie ein Wunder!
Im Mai 2013 wurde mein Pony Blesk von einem Auto angefahren. (Heute haben wir Oktober 2013) Nach 19 Jahren völliger Gesundheit fing unser Leidensweg dann an. Ich plagte mich mit Gerichtsverfahren gegen den KFZ-Fahrer rum und Blesk mit ständigen Schmerzen. Er bekam vorne links einen Abszess, konnte gar nicht mehr untertreten und lief eher wie ein alter Herr, der schon über 30 ist. Blesk hatte nie etwas, 19 Jahre für einen Mix aus Huzule und Vollblutaraber ist ja auch kein Alter. Nachdem ich einige Male die Physiotherapeutin da hatte, der Allgemeine Tierarzt mir nicht mehr helfen konnte und auch das Gymnastizieren an der Hand keinerlei Erfolg zeigte, wurde mir von einer guten Freundin aus dem Stall MARTA Lewandowski empfohlen. Nach ein paar skeptischen Wochen entschied ich mich doch zur Terminvereinbarung. Eine Woche… und schon war sie da.
Zugegebenermaßen habe ich anfangs nicht wirkliches Vertrauen gehabt, dass Blesk je wieder richtig geritten werden kann… ABER Nach der ersten Behandlung von Marta war er innerhalb kürzester Zeit TOP FIT! Er ist eindeutig schmerzfrei. Denn man merkt wie fröhlich er mitarbeitet und Lust hat sich zu bewegen. Er tritt unter, lässt sich an der Hand vorwärts abwärts richten und ist auch beim Reiten wieder völlig durchlässig.
Für mich ist es wie ein Wunder! Nie hätte ich daran geglaubt. Tatsächlich sind wir noch nicht wieder auf dem Level wie vor dem Unfall, ABER auf dem besten Weg. Ab jetzt gibt es jedes Jahr einen Termin bei Marta. Das habe ich Blesk versprochen, damit er noch ganz viele Jahre genau so fröhlich bleiben kann.
Danke Marta! Laura&Blesk

Frankfurt

Update zu den letzten 10 Monaten:
2013 kam ich das erste Mal mit Marta in Verbindung. Seither ist Blesk (mein 21 jähriger Wallach) in vernünftig zeitlichen Abständen immer mal wieder in Behandlung bei Marta.
Seit etwa 10 Monaten nehme ich und meine Reitbeteiligung auch Unterricht bei ihr und was soll ich sagen.. ich habe die ganzen restlichen Jahre nicht so viel über mich und mein Pony gelernt, wie in diesen 10 Monaten. Es ist nicht immer leicht eine Trainerin zu finden, die man versteht und die die selben Ziele verfolgt wie man selbst.
Ziel war es meinem Wallach nach einem Unfall vor 2 Jahren theoretisch wieder das Laufen beizubringen. Wir arbeiten nun seit 10 Monaten mit Marta vom Boden aus. Sie kommt einmal im Monat zu uns an den Stall und gibt uns Unterricht. Sie achtet dabei sowohl auf den gesundheitlichen Zustand des Pferdes als auch auf das Können von den Menschen. Nach jeder Stunde gibt sie uns Aufgaben mit, die wir bis zum nächsten Mal üben können aber nicht müssen. Mittlerweile versuchen wir uns an Schulter und Kruppe herein, Traversale und gehen langsam Richtung Piaffe. Das Wunderbare daran ist, dass Blesk ein immenses Selbstbewusstsein bekommen hat.
Wir verstehen was Marta von uns will und sie hat eine wunderbare konkrete und direkte Art mit uns allen umzugehen.
Im Ganzen einfach eine Runde Sache, die wir gerne so weiter machen werden.
Danke Marta für deine Geduld und deine Hilfe. Wir möchten dich bei uns nicht mehr missen.
;) Laura&Blesk

Hallo Frau Lewandowski,

in der Vergangenheit haben Sie schon mehrfach erfolgreich Pferde meiner Kunden behandelt. Zu einem aktuellen Fall möchte ich Ihnen kurz Feedback geben. Ich bin sehr froh, dass Sie der Morgan Horse-Stute einer meiner Reitschülerinnen helfen konnten. Vorgestern habe ich sie das erste Mal nach Ihrer Behandlung geritten. Endlich ist das Problem, das ich seit Jahren gesehen und gefühlt habe, beseitigt. Ich kenne die Stute seit sie ca. 3 Jahr alt und noch roh war. Die Besitzerin hat sie unter meiner Anleitung selbst angeritten und hatte seitdem die ganze Zeit Unterricht bei mir. Schon beim Longieren, als das Pferd noch gar nicht geritten war, war mir aufgefallen, dass etwas im Bewegungsablauf nicht stimmt. Auf mein Anraten hin hatte die Besitzerin in den letzten Jahren das Pferd auch immer wieder behandeln lassen. Verschiedene Therapeuten haben sich an dem Pferd versucht. Es gab zwar leichte Verbesserungen, aber das Hauptproblem blieb die ganze Zeit bestehen. Nach Ihrer Behandlung ist es jetzt endlich vollständig verschwunden. Kirsten Bosch

Trainerin B Westernreiten, KB Western Training

Liebe Frau Lewandowski,

nochmal vielen herzlichen Dank für die schnelle Terminvereinbarung und die umfangreiche Beratung rund ums Pferd und auch dass Sie sich die Zeit für den Sattel genommen haben !!!

Ich wollte sagen, dass durch Ihre Behandlung eine extreme positive Veränderung eingetreten ist.

Das Pferd ist wie ausgewechselt, der Rücken schwingt (ich kann wieder aussitzen….), die Leistungsbereitschaft ist deutlich höher und mit einem Mal reagiert sie total sensibel auf Schenkelhilfen, ganz abgesehen von gesamter Losgelassenheit und Biegsamkeit.

Ich habe noch nie so leicht Galopp erreicht (vorher war es immer ein etwas klebriger Vorgang und teilweise schlug sie beim Anspringen in den Galopp aus bzw. machte einen kleinen Buckler und verkrampfte sich)

Jetzt ist es eine wahre Freude, anzugaloppieren. Sie ist jetzt plötzlich so feinfühlig (wohl eben, weil sie jetzt schmerzfrei ist und keine Blockaden mehr hat), als ich nur eine große Volte reiten wollte und etwas mit dem inneren Schenkel Impuls gab, damit sie sich biegt….ist sie doch glatt fast aus dem Schritt angaloppiert. Ein ganz neues Reit- und Lebensgefühl !!!

 

VIELEN VIELEN DANK UND DEMNÄCHST WERDEN WIR SIE IN KÜRZEREN ABSTÄNDEN HOLEN, nicht erst nach 1 Jahr, damit sich nicht wieder soviel ansammelt….

 

Liebe und dankbare Grüße

 

Christiane Plett

Kreuztal Christiane Plett

Kreuztal

Mein 8jähriger Warmblutwallach begann vor 4 Monaten unkontrolliert seinen Kopf ständig zu schütteln. Schnell wurde Head Shaking bei ihm diagnostiziert. Viele Tests, (Röntgen-)Untersuchungen und weitere therapeutische Behandlungen blieben erfolglos. Auf der Suche nach einer Chiropraktikerin traf ich auf Marta Lewandowski. Sie kam und legte Hand an. Der Erfolg war sofort sichtbar – das Pferd schüttelte beim anschließenden Spaziergang gar nicht, am nächsten Tag an der Longe lediglich ein-, zweimal, im Vergleich zu dem vorherigen ständigen Kopfschütteln und -schnicken. Der Zustand hielt zwei Tage an, danach brachen unsere Pferde von der Weide aus und übten sich im Springen… das Head Shaking war wieder da. Frau Lewandowski kam erneut und wieder war es das Gleiche: Das Pferd schüttelte nach der chiropraktischen Behandlung nicht mehr. Dieses Mal hielt der Zustand zwei Wochen an, bis das Pferd sich in der Reithalle vor einem anderen Pferd erschrak und nach einigen Bocksprüngen wieder mit dem Head Shaking begann. Auch die dritte Behandlung hat geholfen. Zwar ist das Head Shaking noch nicht ausgestanden, aber seitdem ist das Pferd wieder nach 4 Monaten reitbar. Das war vor den Behandlungen nicht denkbar. Ich freue mich sehr, auf Frau Lewandowski aufmerksam geworden zu sein und werde ihre Dienste auch weiterhin in Anspruch nehmen. Ich bin mir sicher, dass wir das Head Shaking mit ihrer Unterstützung in den Griff bekommen. Aleksandra Makala-Piras

Hattersheim

Betreff: Ihr Reitunterricht in Feuersbach
Hallo liebe Frau Lewandowski,

vielen Dank für Íhren Besuch. Es war absolut effektiv und hat mich sehr glücklich gemacht.
Die Ideen, wie Sie vermitteln, sind sensationell (verständlich, nachvollziehbar und dem reiterlichen Niveau angepasst)
Ich habe seit 8 Jahren keinen Unterricht gehabt, da ich auch immer Angst vor dem „Leistungsdruck“ oder extremer Kritik habe.
Sie haben das so toll gestaltet, so „kulant“ das ZIEL VORWÄRTS im Auge behalten und wirklich Nerven, sich bei mir auf das Wesentliche zu konzentrieren, obwohl Ihnen bei meinem gesamten Sitz/Zügelhaltung etc. mit Sicherheit noch 1000 Sachen eingefallen sind. Hochachtung, dass Sie trotzdem beim PUNKT geblieben sind, der mich am meisten belastet hat, nämlich mein Pferd auf Schenkel zu sensibilisieren und mein Dauergetreibe, Gebolze……abzustellen und VORWÄRTS ZU REITEN.

Wenn ich mal wieder etwas gespart habe, nehme ich sofort nochmal eine Stunde bei Ihnen wahr.

VIELEN VIELEN DANK FÜR DIE SUPER HILFESTELLUNG UND Punktsetzung in so kurzer Zeit !!!

Ganz liebe und dankbare Grüße

Christiane Plett, Kreuztal Christiane Plett

Kreuztal

Seit ich mein Pferd reite (5 Jahre), trat nie ein gravierendes Problem auf. Rechts etwas schlechter als links, na gut, das ist normal. Praktischerweise fingen die ersten richtigen Probleme zeitnah zu einem Vortrag von Marta in unserem Reitverein an und ich stellte ihr mein Pferd vor. Ich (von grundauf skeptisch) war sehr beeindruckt von Martas Behandlung und der sofort sichtbar werdenden Besserung.
Zu Hause auf der Wiese lief Bayard wieder in seinem wunderbaren, raumgreifenden Schritt über die Wiese zum aufgesteckten Gras.
Am nächsten Tag bei der verordneten Bodenarbeit klappte das Schulterherein links wie immer gut. Rechts die ersten Schritte etwas zäh, bis Bayard feststellte, dass er es kann. So trat er denn locker lässig und mit einem breiten Grinsen im Gesicht unter. Beim Liberty driftete er mir bislang in den Rechtskurven immer etwas über die linke Schulter weg, jetzt „klebt“ er rechts genauso schön wie links an mir dran.
Die beiden Dellen in der Rückenmuskulatur sind fast nicht mehr sichtbar (neues Kopfeisen ist geordert).
Fazit: Gutes Reiten ist das A und O für ein lockeres Pferd – aber wenn das nicht reicht, hilft die Chiropraktik enorm. Mich hat Marta überzeugt! Christiane Munzel

Liebe Frau Lewandowski,

wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für die immer schnelle Terminfindung und hervorragende Behandlung durch Sie bedanken.

Unser Urmel hatte, vor der ersten Behandlung durch Sie, eine Chip-OP im Kniegelenk hinter sich. Aufgrund der langen Zwangspause und der von ihm eingenommenen Schonhaltung benötigten wir chiropraktische Unterstützung, bei der das Knie während der Behandlung nicht in Mitleidenschaft gezogen werden durfte.

Schon während der ersten Behandlung konnte ich feststellen, dass unser Lusitano bei Ihnen sehr viel ruhiger war, als bei osteopathischen Behandlungen in der Vergangenheit.

Als wir zwei Tage später wieder mit der Arbeit anfingen, lief unser Wallach sehr viel entspannter und losgelassener. Auch das Biegen und Stellen ging viel einfacher.

Leider hat unser Lusitano immer wieder Probleme mit seiner Schwachstelle „Kreuzdarmbein-Gelenk“, so dass wir regelmäßig Ihre Hilfe benötigen.

Aber bisher war nach jeder Ihrer Behandlungen eine deutliche Verbesserung zu spüren.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und werden Ihre Hilfe immer wieder gerne in Anspruch nehmen und können und werden Sie gerne weiterempfehlen.

Viele Grüße

Bianca Bianca

Weilbach

Mein Dressurpferd habe ich 4-jährig – in diesem Jahr ist er 6 Jahre alt – in einem Ausbildungsstall gekauft. Er war ziemlich durch den Wind und sein Schritt war durch den Druck der Ausbildung schwierig geworden für das Dressurviereck. Dafür strampelte er nur so im Trab.

Frau Lewandowski habe ich angerufen, weil wir kleinere Rittigkeitsprobleme in Form von Schwierigkeiten beim Biegen und Stellen hatten und ich vorher noch nie Chiropraktik ausprobiert hatte und neugierig war.

Nach der ersten Behandlung habe ich nicht viel Veränderung an ihm feststellen können. Ich muss allerdings dazu sagen, dass er in der Zeit bis zur 2ten Behandlung nicht übermäßig geritten werden konnte, weil ich parallel einen neuen Sattel suchte.

Nach der 2ten Behandlung war der Erfolg nach meinem Empfinden aber überragend. Mein Pferd tritt in allen GGA viel besser unter den Schwerpunkt und ist grundsätzlich sehr viel rittiger.

Im Nachhinein ist es schon ärgerlich, dass ich Frau Lewandowski nicht schon unmittelbar nach den Kauf gerufen habe, so hätte ich es uns sicher etwas einfacher machen können. Trotzdem freue ich mich sehr über die Veränderungen meines Pferdes und werde Frau Lewandowski´s Hilfe auf jeden Fall wieder in Anspruch nehmen. Nadine

:x
Wo fange ich an, mein Pferd mit einem Stockmaß von ca. 183 sehr kompakt gebaut. Gezogenes Springpferd, wo man davon ausgehen sollte es ist lauffreudig. Hmmmm Lauffreudig und fröhliches Vorwärts reiten, egal ob Gelände, Reitbahn, war für ihn Stress. Er war sehr fest im Rücken, klemmte und wollte nicht vorwärts gehen, Osteopathie, Physiotherapie, Akupunktur, halfen nichts. Er mochte nicht mehr springen und wurde immer ekliger unterm Sattel, selbst an der Longe wollte er nicht vorwärts gehen. Von Marta hatte ich bislang noch nie was gehört. Hatte bis dato auch schon zig angeblich ach so super tolle Experten da und keiner half meinem Riesenbaby. Meine beste Freudin meinte dann zu mir, Du bei uns am Stall da iss eine probier die mal aus, die könnte Dir helfen… Ich so…hahahhaha wieder so ne Wunderheilerin oder was.. naja,,, als ich mich umhörte bekam ich noch öfter die Antwort Frau Lewandowskis Methode zu Behandeln wäre wirklich gut… Naja ok, ich ließ sie kommen…. Heut bin ich froh darüber DICH MARTA kennen gelernt zu haben. Mein Pferd entwickelte sich HAMMER !!!!! Scheinbar ist für ihn Deine Behandlungsmethode Chiropraktik und Deine heilenden Hände genau das RICHTIGE. Weiß gar nicht wann unser erster Termin war. Gestern hatten wir wieder mal einen und ich weiß net was ich sagen soll, aus meiner Großbaustelle bei meinem Reitelefant, wurden wenige kleine und insgesamt ein im Rücken sehr lockeres Pferd, er schwingt wieder mit, hat Freunde am Laufen blockiert nicht mehr in der Bewegung und es macht sau Spaß ihn zu reiten. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Dich. Meine kleine Maus habe ich nun auch in Deine Hände gegeben. Positives Feedback erhielt ich auch von anderen, die mich und mein Pferd seit langem kennen und meinten, wow, was ist den mit dem passiert.. da erzählte ich von Marta und ihren heilenden Händen und dass mein Pferd seit der Behandlung läuft wie Schmitz Katze ! Angela Fink

Hoch-Weisel

Liebe Frau Lewandowski, vielen Dank für die tolle Bioresonanzbehandlung unserer beiden Jungs am 19.2. diesen Jahres. Während unser sonst so oft zornig „brodelnder“ Cayoo direkt nach der Behandlung völlig tiefenentspannt war, begann der allergiegeplagte Jesse James etwa 15-20 Minuten heftigst abzuhusten – und War danach viel munterer und aktiver als vor der Behandlung. Bei ihm hatte sich eindeutig sofort einiger Schleim durch die Behandlung gelöst.
In den darauffolgenden Tagen bemerkten wir bei beiden eine Art Erstverschlimmerung der Symptome (heftiges Atmen, vermehrter Husten, beide haben mehrfach richtige Schleimbrocken ausgehustet). Mittlerweile sind beide – wenngleich nicht hustenfrei – viel entspannter als vor der Bioresonanz und wir haben den Eindruck, dass sie freier atmen und besser abhusten können. Noch geben wir beiden jeden Tag ihre Globulis, die wir von Ihnen bekommen haben. Danach würden wir sehr gerne eine zweite Bioresonanzbehandlung mit Ihnen durchführen. Auch wenn wir einige Störfaktore wie z.B. den Sendemast in unserer Nachbarschaft nicht ändern können, so können wir doch durch die Bioresonanz offenkundig viel Positives bei unseren Pferden bewirken. Vielen Dank dafür und bis bald!!! Herzliche Grüße aus Bensheim! Lena Scheffler

Bensheim

Betreff: Nochmal Feedback nach Ihrer Behandlung
Hallo liebe Frau Lewandowski,

nochmal vielen Dank für die Hilfestellung/Beurteilung meiner 2 Sättel.

Und dann noch was:

Jetzt erst reite ich intensiv wieder auf dem Viereck (bin eher vorsichtig nach Ihrer Behandlung und habe es sehr langsam wieder angehen lassen.)
Habe jetzt meinen Wintec- Pro-Dressur genommen und merke jetzt , wo ich intensiver Dressur reite, was Sie bei meinem Pferd erreicht haben !

Das ist Wahnsinn, wie sie jetzt im Rücken schwingt und ihren kleinen Hintern plötzlich mitnimmt (was vorher im Vergleich eigentlich überhaupt nicht mehr der Fall war…..)
Diese „Rückenfreiheit“ und der „Schwung“ geben einem das Gefühl, das Pferd ist neu geboren.
Kein Klemmen mehr oder Rücken wegdrücken.
Ich kann jetzt wieder ohne Probleme harmonisch aussitzen und „in der Bewegung“ locker mitschwingen, meine Rückenschmerzen sind wie verflogen (die ich vor Ihrer Behandlung hatte….nehme an, die Verspannungen vom Pferd haben sich auf mich bzw . meine Körperhaltung übertragen)
Auch das Angaloppieren ist extrem flüssiger geworden, sowie überhaupt die Willigkeit zur „Anlehnung“ des Pferdes an die Zügel- und Schenkelhilfen. Lockerheit und Harmonie pur!!

Vielen Dank nochmal !

mit freundlichsten und dankbaren Grüßen

Christiane Plett aus Kreuztal (Stall Eichen) Christiane Plett

Kreuztal

Betreff: DANKE FÜR DIE KOMPETENTE BEHANDLUNG !

Hallo liebe Frau Lewandowski,

ich wollte mich nochmal ganz herzlich für Ihren Besuch bei meiner Trakehnerstute Angel bedanken.
Sie haben mein vollstes Vertrauen, so dass ich auch beim „Knackgeräusch“ ruhig geblieben bin

Seitdem gehen wir täglich fast 2 Std.im Wald spazieren und danach 15 Min. Longearbeit.

Ist Wahnsinn, wie locker sie geht und dass sie im Longekreis rechts rum gar nicht mehr nach innen fällt – was vorher extrem war.
Sie haben super Arbeit geleistet ! Auch vielen vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen und Infos, die sie während der Behandlung gegeben haben.
Und noch größerer Dank, dass sie mein Sattelproblem erkannt und analysiert haben !

Ganz liebe Grüße

Christiane Plett aus Kreuztal Christiane Plett

Kreuztal